X
Nature

Japan In Farbe Getaucht –  5 Hotspots Zum Betrachten Der Ahornblätter Im Herbst

#gallery-1 {
margin: auto;
}
#gallery-1 .gallery-item {
float: left;
margin-top: 10px;
text-align: center;
width: 100%;
}
#gallery-1 img {
border: 2px solid #cfcfcf;
}
#gallery-1 .gallery-caption {
margin-left: 0;
}
/* see gallery_shortcode() in wp-includes/media.php */

NATUR: Japan in Farbe getaucht –  5 Hotspots zum Betrachten der Ahornblätter im Herbst

Wie die Kirschblüte den Frühling markiert, so kündigen die Ahornblätter die Ankunft des Herbstes in Japan an. Im Norden beginnend, setzt sich die auf der ganzen Welt berühmte japanische Ahornsaison schleichend in Richtung Süden fort. Sie taucht das Land in Farbe, von den Berggipfeln bis zu den Gehsteigen der Stadt.

Schauen Sie sich unsere Top 5 Reiseziele an, an denen Sie das Farbenspiel der Ahornblätter („Koyo“) in diesem Herbst erleben können.

image

1. Frühaufsteher auf dem Weg nach Hokkaido

Wer als Erster die „Koyo-Front“ sehen will, wenn sie Mitte September Japan erreicht, sollte sich auf die nördlichste Insel Hokkaido begeben. Um vollständig in Ahorn zu tauchen, besuchen Sie am besten den Daisetsuzan Nationalpark, in dem das Wandern durch die unberührte Wildnis inmitten der leuchtenden Farben des Herbstes ein paradiesisches Erlebnis für Naturliebhaber ist.

image

2. Ein Boot mit Aussicht

Die Berge auf beiden Seiten des Hozu-Tals westlich von Kyoto werden mit Ankunft des Herbstes lebendig. In leuchtende Farben getaucht, lässt sich dieser perfekte Ort für das Betrachten der Ahornblätter besonders gut vom Wasser aus erleben. Auf „Kawakudari“-Flussbootfahrten erleben die Besucher während einer neunzigminütigen Fahrt auf dem Hozugawa-Fluss von Kameoka nach Arashiyama das spektakuläre Schauspiel. Hauptsaison dafür ist von Ende November bis Anfang Dezember.

image

3. Herbst nach Einbruch der Dunkelheit

Wer im Herzen der Stadt auf der Suche nach der herbstlichen Färbung ist, findet im Rikugien Garden in Tokio keinen besseren Ort, um zwischen den Ahornbäumen zu wandeln. Rikugien, einer der schönsten Landschaftsgärten der Stadt, beherbergt einen Wald mit 400 Ahornbäumen, in dem die Besucher Ende November und Anfang Dezember illuminierte Nachtspaziergänge genießen können.

image

4. Eintauchen in die Landschaft

Warum sollte man nicht für ein völlig einzigartiges Erlebnis die Landschaft beim Eintauchen in eine heiße Bergquelle oder einen Onsen aufsaugen? Nyuto-Onsenkyo ist ein Gebiet mit heißen Quellen am Fuße des Mount Nyuto im Norden Japans und bietet den perfekten Ort zum Entspannen und Bewundern der Herbstlandschaft. An einem Fluss mit Panoramablick gelegen, bietet die Therme Taenoyu den atemberaubendsten Blick in die Landschaft.

image

5. Ikonische Ausblicke auf den Berg Fuji

Diejenigen, die eine ikonische Momentaufnahme des Mount Fuji eingerahmt von Herbstblättern erleben wollen, machen sich am besten von Ende Oktober bis Mitte November auf den Weg zu den Fuji Five Lakes. Am nördlichen Fuße des Fuji bietet dieses Gebiet beste Aussichten auf Japans berühmten Gipfel einschließlich einiger der schönsten Orte am nördlichen Ufer des Kawaguchiko-Sees.

Back to top
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
experience
page