X
Nature

Auf Japans Altem Bergpilgerweg

#gallery-1 {
margin: auto;
}
#gallery-1 .gallery-item {
float: left;
margin-top: 10px;
text-align: center;
width: 100%;
}
#gallery-1 img {
border: 2px solid #cfcfcf;
}
#gallery-1 .gallery-caption {
margin-left: 0;
}
/* see gallery_shortcode() in wp-includes/media.php */

NATUR: Auf Japans altem Bergpilgerweg

Südlich von Osaka, auf der Insel Honshu, liegen die dicht bewaldeten Berge der Kii-Halbinsel. Die Kii-Halbinsel mit ihren alten Tempeln und vergessenen Bergdörfern ist eine Welt abseits der geschäftigen Zersiedelung im Zentrum Kansais.

Der Kumano Kodo ist ein alter Pilgerweg, der einst von den Kaisern Japans begangen wurde. Anspruchsvoll aber lohnend, führen drei Hauptrouten durch dicht bewaldete Hänge. Der Kumano Kodo ist eine Wanderung von Tempel zu Tempel über spektakuläre Bergpässe, er wurde sogar von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.

Und als ob das nicht schon verlockend genug wäre, bieten die traditionellen Ryokane am Wegesrand ein stimmungsvolles Bett für die Nacht, wo den köstlichen Festen der lokalen Küche ein entspannendes Bad in einem heißen Quellbad vorausgeht.

Bilder: Jenny Zarins

Back to top
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
experience
page