X
Food

Washoku

#gallery-1 {
margin: auto;
}
#gallery-1 .gallery-item {
float: left;
margin-top: 10px;
text-align: center;
width: 100%;
}
#gallery-1 img {
border: 2px solid #cfcfcf;
}
#gallery-1 .gallery-caption {
margin-left: 0;
}
/* see gallery_shortcode() in wp-includes/media.php */

ESSEN: Washoku

Im Jahr 2013 wurden die traditionellen japanischen Gerichte, die unter dem Sammelbegriff Washoku bekannt sind, in die UNESCO-Liste des immateriellen Kulturerbes aufgenommen. Als einzigartige kulinarische Kultur, die sich über Jahrhunderte entwickelt hat, bietet Washoku frische, natürliche Produkte und harmoniert mit den spürbar wechselnden Jahreszeiten Japans.

Gesund und doch köstlich, einfach und doch mit riesigen Geschmackserlebnissen verbunden, hat die japanische Küche einen Boom an Popularität erfahren: Die ganze Welt ist aufmerksam geworden auf diese uralte Art des Essens.

Washoku ist der goldene Standard in Sachen Kochkunst. Jede Zutat wird respektvoll behandelt und sorgfältig ausgewählt. Die Natur wird geehrt, indem die Produkte nach ihrem Shun – ihrer typischen Hauptsaison – ausgewählt werden. Um Japans reichhaltige Produkte vom Land und aus dem Meer zu feiern, wird die Reife bestimmter Nahrungsmittel jedes Jahr mit Spannung erwartet. Jedes Gericht wird dann so zubereitet, dass der natürliche Geschmack der Zutat maximal zur Geltung kommt. – Und dann sorgfältig präsentiert, bevor es mit derselben Sorgfalt serviert und gegessen wird.

Washoku ist reich an Vielfalt, an Zutaten und an Tradition. Aber seine Grundlage ist Ichiju-sansai. Ichiju-sansai bedeutet „eine Schüssel Suppe und drei Beilagen“ und ist Washoku in seiner einfachsten und besten Form: eine ausgewogene hausgemachte Mahlzeit aus Reis, eingelegtem Gemüse, aus Suppe und drei saisonalen Zugaben. Das Ichiju-sansai, das in allen 47 Präfekturen zu finden ist und eine verlockende Vielfalt an lokalen Gerichten umfasst, ist die perfekte Einführung in die traditionelle japanische Küche. Von Sashimi (roher Fisch) bis Yakiniku (gegrilltes Fleisch) – achten Sie auf den Speisekarten der Restaurants auf Teishoku-„Fertiggerichte“. Oder wenn Sie nicht auswärts essen können, finden Sie in Elizabeth Andohs Buch Washoku alles, was Sie wissen müssen, um zu Hause kochen zu können.

Zurück nach oben
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
experience
page