X
Nature

Made In Japan – Keramik Aus Kasama

#gallery-1 {
margin: auto;
}
#gallery-1 .gallery-item {
float: left;
margin-top: 10px;
text-align: center;
width: 100%;
}
#gallery-1 img {
border: 2px solid #cfcfcf;
}
#gallery-1 .gallery-caption {
margin-left: 0;
}
/* see gallery_shortcode() in wp-includes/media.php */

NATUR: Made in Japan – Keramik aus Kasama

Umgeben von Wäldern und Ackerland, ist die Stadt Kasama in der Ebene von Kanto ein Ort mit reichhaltigem kreativen Erbe. Seit Jahrhunderten schon gibt die Stadt Künstlern und besonders Töpfern ein Zuhause. Kurzum: Das nördlich von Tokio in der Präfektur Ibaraki gelegene Kasama ist eine der bekanntesten Kunsthandwerkerstädte Japans.

Gerade in den letzten Jahren hat die etablierte Kunsthandwerkstradition der Region einen weiteren Zustrom junger Künstler ausgelöst. Sie haben eine florierende Handwerkergemeinde für zeitgenössische Kunst aufgebaut. Mit all den Werkstätten in der Stadt und im Umland trägt das breite Spektrum der Künstler – vor allem Töpfer – dazu bei, den Ruf Kasamas als eines der bedeutendsten kreativen Zentren Japans zu festigen.

Das vor 70 Jahren gegründete Kasama College of Ceramic Art zieht stetig neue Talente in die Region. Zusätzlich hilft eine Reihe lokaler Institutionen dabei, die kreative Gemeinschaft in der Stadt zu fördern. Vor allem, indem regelmäßige Ausstellungen und Verkaufsveranstaltung veranstaltet werden. Von Tokio aus leicht mit dem Zug erreichbar, ermöglichen das Ibaraki Keramikkunst-Museum, der Kasama Kunstpark und die Kasama Craft Hills einen intensiven Ausflug in die lebendige Kunst- und Kunsthandwerkerszene der Region. In enger Zusammenarbeit mit der lokalen Kreativ-Gemeinschaft unterstützen der Craft Council Kasama und WA Porter die Unternehmen vor Ort: Sie fördern das traditionelle japanische Kunsthandwerk und stellen die lokalen Künstler in Galerien und bei Kunden auf der ganzen Welt vor.

Zurück nach oben
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
experience
page